Firmengeschichte Garage Baumann AG, 9536 Schwarzenbach

1979 - Gründung Weiher-Garage in Wil/St.Gallen

Im Juli 1979 gründen Viktor Baumann und Marianne Heusser, beide 22-jährig, die Weiher-Garage in Wil. Eine kleine Werkstatt ohne Marken-Vertretung bietet einen idealen Einstieg in die Selbständigkeit.


1982 – Eröffnung Neubau in Schwarzenbach

Viktor und Marianne Baumann-Heusser feiern im Oktober 1982 die Eröffnung ihres Neubaus - Garagenbetrieb mit Wohnhaus – an der Wilerstrasse 31 in 9536 Schwarzenbach/SG. Seit diesem Datum sind sie offizieller Vertragspartner von Ford. Eine richtige Entscheidung, die sie bis heute nie bereut haben. Der Einstieg wurde mit der Lancierung des legendären Ford Sierra – damals ein sehr gewagtes und fortschrittliches Design - leicht gemacht.


1985 – Erweiterung Werkstatt

Der Kundenkreis vergrössert sich dank guter Leistung und Service stetig. Im Herbst 1985 kann ein Anbau zur Vergrösserung der Werkstatt realisiert werden. Ebenfalls entsteht ein Aufbau für eine weitere Wohnung.


1987 – Eintritt Daniel Metzger

Daniel Metzger, ausgebildeter Automobil-Diagnostiker, stösst als wertvolle Unterstützung und Ergänzung zum Team. Kundinnen und Kunden schätzen – bis heute – sein Fachwissen und seine kompetente und ruhige Art.


1988 – Erweiterung Ausstellungsraum

Damit die schönen Ford-Modelle attraktiver präsentiert werden können, wird 1988 der Betrieb um einen grosszügigen Ausstellungsraum erweitert.


2001 – Einweihung Neubau Frohburg und Eintritt Irene Winkler

Im April 2001 kann das neu erstellte Wohn- und Geschäftshaus Frohburg eingeweiht werden. In diesem Gebäude befinden sich ein neuer, moderner und grosszügiger Ausstellungsraum und das neue Verkaufsbüro. Ein idealer Ort, um der geschätzten und treuen Kundschaft, die komplette Ford-Palette zu präsentieren.

Der Bereich Administration wird bis heute durch Irene Winkler ergänzt und die Mitinhaberin Marianne Baumann kann sich vermehrt den immer wichtiger werdenden Marketingaufgaben zuwenden.


2003 – Teilzeit-Mitarbeit von Gregor Baumann

Ab  2003 hilft Sohn Gregor, geboren 1983, im Verkauf mit. Als professioneller Bobfahrer arbeitet er ausschliesslich während den Sommermonaten im Betrieb. Er ist ausgebildeter Automechaniker und hat sich durch Fortbildungen zum Automobil-Verkäufer ausbilden lassen.


2009 – Eintritt Lukas Demmel und Leander Baumann

In diesem Jahr dürfen gleich zwei neue diplomierte Automechaniker ins Team aufgenommen werden.

Im April Lukas Demmel, mit Zusatzausbildung  Automobil-Diagnostiker, und im Juni Sohn Leander, geboren 1986. Sie führen – bis heute – gemeinsam die Automobil-Werkstatt und sind bestrebt, ihr Fachwissen immer auf dem neusten Stand zu halten. Von diesen stetigen Weiterbildungen profitiert vor allem auch die treue und zufriedene Kundschaft.


2014 – Eintritt Gregor Baumann

Im Frühjahr 2014 beendet Gregor Baumann erfolgreich seine sportliche Karriere als Bobfahrer und übernimmt den Verkauf von Ford Neuwagen und Occasionen.

Viktor Baumann gewinnt dadurch Zeit, sich vermehrt dem Aufrüsten und Verkauf von Oldtimern zu widmen. Er spezialisiert sich auf englische Classic Cars.


2015 – Neugestaltung Annahmebüro

Der ehemalige Ausstellungsraum wird umgebaut und im Industrie-Look eingerichtet. Nun dient dieser offene Raum als Annahmebüro und lädt Kundinnen und Kunden zum kurzen Verweilen ein.


2016 – Umwandlung in AG

Durch den Eintritt der beiden Söhne, Gregor und Leander, in das Unternehmen, kann die Geschäftsleitung aufgestockt werden. Im Juni 2016 wird die Einzelfirma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.


2017 – Offizielle Eröffnung Abteilung Classic-Cars

Durch die neu gestaltete Webseite www.baumann-classic-cars.ch wird der Handel mit Oldtimern professionalisiert. Mit viel Hingabe und Euphorie werden die schönen Oldtimer für den Verkauf aufbereitet. Nebst Viktor Baumann zeigt auch Sohn Leander und das ganze Team viel Freude am Reparieren, Restaurieren und Aufbereiten dieser Classic Cars.


Neuigkeiten


Geschäftsbedingungen Datenschutzrichtlinien Offene Stellen